xxxLanguages
Login

 

Staatlich anerkannte Schul- und Bildungsmaßnahme für Erwachsene

 

Die Hellinger® sciencia Aufstellungen von Bert und Sophie Hellinger werden weltweit durch die Hellinger®schule und ihre Dozenten in der Ausbildung zum „Hellinger sciencia® Aufsteller“ vermittelt. Alle besuchten Kurse von Bert und Sophie Hellinger und der Hellinger®schule werden für die Ausbildung anerkannt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Passwort vergessen?

 

Wir sind assoziiertes Mitgliedsinstitut der

 

Bild


Russische Medien über den Besuch von Sophie und Bert Hellinger in Kasan-März 2015



Die auflagenstärkste Tageszeitung der Russischen Förderation, die "Komsomolskaya Pravda" am 5. März 2015:

Hoher Besuch kommt nach Tatarstan

Der berühmte Psychoanalytiker Bert Hellinger und seine Frau Sophie werden in Kazan ein karitatives Seminar für und mit behinderten Kindern halten.
Ein behindertes Kind ist immer eine Tragödie für die Familie. Jeder will ein erfülltes Leben genießen, dies ist aber mit eingeschränkten physischen Fähigkeiten noch viel schwieriger als ohnehin. Das Ehepaar Hellinger wird einen Kurs für betroffene Familien und für Fachkräfte, die mit behinderten Kindern arbeiten, abhalten. Das Seminar ist für den 9. März geplant.

"Die Erfahrung zeigt, dass Kinder mit Behinderungen eine enorme Liebe geben", so Sophie Hellinger zu Reportern während eines Interviews in Kazan. "Das Problem ist, dass viele Frauen glauben, dass sie alleine für das behinderte Kind  verantwortlich sind. Doch wenn ein Kind behindert geboren wird, sind dafür beide Elternteile verantwortlich und es gehört auch beiden. Der Vater sollte nicht ausgeschlossen werden."

Der Workshop bietet Hilfe für Menschen in schwierigen Situationen, um trotz allem Harmonie zu finden, um ihre Familie stark zu machen und zu halten. Der Eintritt ist frei. Es ist nur eine Voranmeldung erforderlich, die auf der Projektseite im Internet zu finden ist.

REFERENCE "KP"

Bert Hellinger wurde 1925 geboren, er studierte Philosophie, Theologie und Pädagogik. Als Mitglied der Marianhiller Missionare, eines katholischen Ordens, arbeitete er 16 Jahre lang in Südafrika. Dann wurde er Psychoanalytiker und hat später seine eigene Form der Familienaufstellung entwickelt, die weltweit Anerkennung gefunden hat und in vielen Bereichen des Lebens eingesetzt wird. Bert Hellinger hat mehr als 100 Bücher geschrieben, die in 40 Sprachen übersetzt wurden.

Die Prawda

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Zeitung "Russischer Planet" am 4. März 2015:

Kazan ist Gastgeber eines Seminares der legendären Hellingers

Morgen, am 5. März wird in der Nachrichtenagentur "Tatar-Inform" eine Pressekonferenz mit Bert und Sophie Hellinger stattfinden. Ein Seminar wird in Kazan vom 5. - 8. März im Hotel  "Korston-Kazan" abgehalten.
Bert Hellinger wurde 1925 geboren. Er studierte Philosophie, Theologie und Pädagogik. Er wurde ein Psychoanalytiker, schuf dann seine eigene Form der Familienaufstellung, die weltweit Anerkennung gefunden und in vielen Bereichen des Lebens eingesetzt wird. Bert Hellinger hat mehr als 100 Bücher geschrieben, die in 40 Sprachen, darunter Russisch, übersetzt wurden. In Kazan werden Bert und Sophie Hellinger ein Seminar "Das Neue Familienstellen" und einen karitativer Workshop für Kinder mit Behinderungen halten.
Der deutsche Philosoph, Theologe und Psychotherapeut Bert Hellinger besuchte Moskau vor 5-6 Jahren. Nach Kazan kommt er zum ersten Mal, mit seiner Lebensgefährtin und Mitarbeiterin Sophie. Seine Methode der "Familienaufstellung" wird in Kazan häufig erfolgreich eingesetzt. Die therapeutische Arbeit Hellingers basiert auf Anerkennung,  Respekt, Wahrheit, Annahme des Schicksals, Bescheidenheit und Mut. In den letzten Jahren entwickelte sich die Therapie Hellingers zunehmend zu einer Arbeit der "Konsensfindung" und Versöhnung, heute zeigt sie sich als Dienst an der Welt. 

"Glück…ist nicht etwas flüchtiges, das kommt und geht - sagt Bert Hellinger - es ist das Glück, das bei uns bleibt." Er überzeugt das Publikum. Es Ist kein Wunder, dass seine Methode hohes öffentlichen Interesse weckt. Übrigens: Am 8. März wird in Kazan ein FRAUENSEMINAR von und mir Sophie Hellinger statt.

 

Die TaT Media

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die "Tartar-Inform", eine russische Nachrichtenagentur am 4.3.:

Bert und Sophie Hellinger: Pressekonferenz in der Nachrichtenagentur 

Die Medienakkreditierung hat begonnen. . Morgen, 5. März um 11 Uhr, wird in der Nachrichtenagentur "Tatar-Inform" eine Pressekonferenz mit Bert und Sophie Hellinger stattfinden. Bert Hellinger wurde 1925 geboren. Er studierte Philosophie, Theologie und Pädagogik. Im Rahmen der Mission eines katholischen Orden, arbeitete er 16 Jahre mit den Zulus in Südafrika. Dann wurde er Psychoanalytiker, hat seine eigene Form der Familienaufstellung entwickelt, die weltweit Anerkennung findet und wird in vielen Bereichen des Lebens eingesetzt wird. Bert Hellinger hat mehr als 100 Bücher geschrieben, die in 40 Sprachen, darunter Russisch, übersetzt wurden. In Kazan werden Bert und Sophie Hellinger ein Seminar "Das Neue Familienstellen" und einen karitativer Workshop für Kinder mit Behinderungen halten Darüber hinaus findet am 8. März ein Seminar für Frauen mit Sophie Hellinger statt. Medien-Akkreditierung für die Pressekonferenz auf dem E-Mail-Adresse: pr@tatar-inform.ru. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tageszeitung "Kasanische Nachrichten" am 6. März:

Unterstützung für Familien mit behinderten Kindern

In diesen Tagen, wird Kazan Gastgeber zweier weltberühmten Experten für Familienstellen: Bert und Sophie Hellinger. Bei ihrem Besuch in unserer Stadt werden sie ein karitatives Seminar für Familien mit behinderten Kindern halten.

Bert Hellinger wurde 1925 geboren. Er studierte Philosophie, Theologie und Pädagogik. Als Mitglied der Marianhiller Missionare, eines katholischen Ordens, war er 16 Jahre lang bei den Zulu in Südafrika. Dann wurde er Psychoanalytiker und entwickelte später sein eigenes System der Familienaufstellung. Er hat mehr als 100 Bücher geschrieben, die in 40 Sprachen übersetzt wurden. Sophie Hellinger ist seine Ehefrau. Sie ist  Mutter, Großmutter, gleichberechtigte Helferin ihres Mannes und eine Expertin für Familienbeziehungen.

"Ich habe eine Menge Erfahrung in Russland, ich habe hier viele Jahre gelebt. Sophie und ich fühlen uns  hier sehr wohl…wie zu Hause. Und wir sind glücklich, Familien, die Hilfe brauchen, unterstützen zu können" - sagte Bert Hellinger bei einem Treffen mit Reportern bei der Nachrichtenagentur "Tatar-Inform" .  "Heute sehen wir, dass viele Männer ihren rechtmäßigen Platz in und außerhalb der Familie nicht mehr einnehmen können. Die Leidtragenden in dieser Situation sind in erster Linie die Kinder."

Sophie Hellinger: "Kinder mit Behinderungen erfordern eine besondere Vorgehensweise. Für uns ist es sehr wichtig, dass die Eltern verstehen, was mit ihren Kindern geschieht. Kinder mit Behinderungen sind eine enorme Liebe. Aber wenn das Baby so besonders geboren wurde - es bleibt eine große Herausforderung für die ganze Familie. Für den Vater ist es eine sehr große Belastung. Viele Männer bestehen diesen Test nicht und verlassen die Familie. Aber es gibt Fälle, wo die Pflege eines kranken Kindes die Menschen zusammenbringt und die Familie stärkt."

Bert und Sophie Hellinger antworten auf die Frage: "Was ist das Geheimnis Ihrer Langlebigkeit - Familie, Arbeit?"

Bert:  "Ich bin 89 Jahre alt und arbeite noch. Die Arbeit stützt meine Gesundheit."

Sophie: Für mich beginnt die Gesundheit mit einem Lächeln. Mein Rezept: "Lächeln!" Lächeln jeden Tag. Und jeden Abend vor dem Schlafengehen frage ich mich: "Habe ich heute alles getan, um glücklich zu sein? Was werde ich morgen für mein Glück tun? "

Olga Ivanychev, Foto: Farid Muratov

tatar inform

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Eine weitere tatarische Tageszeitung, die Tat-Center, am 6.03:

Bert und Sophie Hellinger-Seminare in Kazan-Aufstellungen für Familie und Geschäft

Der Entwickler der einzigartigen "Familienaufstellung",  der bekannte Gelehrte Bert Hellinger und seine Frau Sophie sind nach mehreren Jahren wieder einmal in Russland und bieten Seminare in Kazan an. Vor den Seminaren sind russische und ausländische Studierende in einer Pressekonferenz, in der er Reportern Fragen über russischen Frauen, zu den wichtigsten Regeln erfolgreicher Unternehmen, der Wichtigkeit der Mutterliebe und auch dem "Warum" bezüglich behinderten Kindern.

In Kazan wird das Ehepaar Bert und Sophie Hellinger mehrere Workshops leiten:  "Das 'Neue Familienstellen", ein Seminar nur für Frauen und einen besonderen Kurs für Kinder mit Behinderungen. 

HINTERGRUND

Bert Hellinger: Deutscher Philosoph, Theologe und Psychotherapeut. Bekannt durch die effektive Kurzzeitherapie namens "Familienstellen". Die Weiterentwicklung seiner ursprünglichen Arbeit nennt der das "Neue Familienstellen." Tausende von praktizierenden Profis auf der ganzen Welt wenden das von Hellinger entdeckte Konzept an, das ursprüngliche  wie auch den aktuellen Ansatz. Es wird zur Lösung einer breiten Palette von persönlichen, institutionellen und politischen Systemen und Problemen verwendet. 

Frage während der Pressekonferenz: Was ist der praktische Wert Ihres karitativen Workshops für Kinder mit Behinderungen?

Sophie Hellinger: Daß Eltern verstehen, was mit ihren Kindern geschieht. Unsere Erfahrung zeigt, dass Kinder mit Behinderungen eine enorme Liebe geben. Es passiert oft, dass Frauen glauben - das Kind gehört ihnen allein. Aber wenn ein Kind mit Behinderungen geboren wird, ist es eine große Herausforderung für beide. Wenn ein Kind in der Familie behindert geboren wird, wird die Rolle des Vaters sehr wichtig. Er gibt dem Kind viel Liebe. Oft versucht ein Kind durch die Behinderung, seine Eltern zusammenzuhalten.  Oft will ein Elternteil unbewußt- die Beziehung beenden. 

Frage: Kann man sagen, daß die Institution der Familie  in der Krise ist?  Sehen Sie in Ihrer Arbeit dafür Zeichen?

Bert Hellinger: Zunächst beobachten wir, dass viele Männer ihren Platz in der Familie nicht mehr einnehmen. Sie sind, in einem größeren Ausmaß, außerhalb der Familie zu Hause. Darunter leiden die Kinder in einer besonderen Weise, weil sie keinen Vater haben. In der Familienaufstellung nehmen wir den Vater wieder in die Familie. Das ist nicht immer einfach. Viele Frauen sind wegen der Tatsache, dass ihr Vater nicht da war,  ihm gegenüber feindselig . Manchmal dauert dies viele Generationen. Zunächst sehen wir dies bei Frauen, die aus Russland gekommen sind. Viele Generationen von Familien hatten keine Väter. Während der Aufstellung nehmen wir die Väter in der Familie. Das ist eine große Erleichterung für Frauen und Kinder.

Frage: Was sind die Merkmale einer glücklichen Familie?

Sophie Hellinger: Die erste und wichtigste Faktor für eine gute Ehe: Eine gute Beziehung mit seiner eigenen Mutter. Ohne eine gute Beziehung zu seiner Mutter funktioniert nichts, keine Ehe und kein Erfolg im Leben. Wir müssen die Ordnungen der Liebe beachten und auch die Schwiegermutter lieben - denn sonst hättest du keine Frau, nicht wahr?

Bert Hellinger: Wir können sehen,  wenn ein Unternehmer keine gute Beziehung zu seiner Mutter hat, hat er keinen Erfolg. Wir helfen Menschen, eine gute Beziehung zu seiner Mutter herzustellen. Und dann wird das Unternehmen erfolgreich.

Frage: Wie denken Sie über die körperliche Bestrafung von Kindern? 

Bert Hellinger: Ich habe meine eigenen Erfahrungen. Mein Vater schlug mich oft. Eines Tages beklagte ich mich darüber bei einem Therapeuten in den Vereinigten Staaten. Er lachte: "Schau doch, wie  stark du geworden bist." 

Sophie Hellinger: Ich sehe, dass in Deutschland beispielsweise Kinder nicht in einem pädagogischen Sinne berührt werden. Aber dies bedeutet oft, dass die Kinder das Gefühl bekommen, ungeliebt zu sein. Ich habe da ein Beispiel einer bekannten Ärztin: Sie hatte eine Tochter, und die verhielt sich einfach unbeschreiblich unverschämt. Amerikaner haben heute das Prinzip, dass ein Kind nicht geschlagen werden darf. Irgendwann, als  die Tochter in der Pubertät war und wieder frech und anmaßend wurde, konnte sie nicht mehr an sich halten. Sie schlug ihrer Tochter ins Gesicht. Die Tochter sagte zu ihr: "Danke Mom!  Jetzt weiß ich, dass du mich liebst." Natürlich müssen Sie die Grenzen kennen. Kinder nicht zufällig in eine bestimmten Familie geboren, und im Kosmos hat alles eine Bedeutung. Wir haben ein Sprichwort: "Der Mensch denkt und Gott lenkt". Das Kind liebt seine Eltern, egal was passiert.

Frage: Was machen Sie, um sich so fit und gesund zu halten?

Bert Hellinger: Ich bin 89 Jahre alt. Ich arbeite. So erhalte ich meine Gesundheit.

Sophie Hellinger: Für mich beginnt die Gesundheit mit einem Lächeln. Mein Rezept: "Lächeln!" Lächeln jeden Tag. Und jeden Abend vor dem Schlafengehen frage ich mich: "Habe ich heute alles getan, um glücklich zu sein? Was werde ich morgen für mein Glück tun? " 70 Milliarden Zellen des Körpers hören uns unentwegt zu. Und wir sind für unsere Sinne verantwortlich, unsere Gedanken und unsere Aktionen. 

Frage: Wie unterscheiden sich russische Frauen von den anderen Frauen in der Welt?

Sophie Hellinger: Russische Frauen unterscheiden sich stark von anderen Frauen: Zum einen sind sie sehr schön, und zum anderen kleiden und präsentieren sie sich bewußt als Frauen. Ich habe auch das Gefühl, dass russische Frauen stärker sind. Der Punkt ist, dass Frauen sich ihrer natürlichen Kraft bewußt werden müssen. Jede Frau hat diese Kraft. Aber oft wissen sie nicht, dass sie sie haben. Dadurch gibt es in  einer Beziehung oft Probleme - und es beginnt ein Kampf zwischen Frauen.

Frage: Was sind die Folgen, wenn Frauen die Macht haben, zum Beispiel die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel?

Bert Hellinger: Für eine lange Zeit hatten die Frauen die Führungsrolle. Frauen sind stärker als Männer. Auch in der Politik. In Deutschland haben wir eine sehr gute Erfahrung mit unserer weiblichen Bundeskanzlerin gemacht. Auch unser Verteidigungsminister ist eine Frau, und es funktioniert gut. 

Sophie Hellinger: Aber wenn eine Frau in sozialen Bereichen sehr engagiert ist, tritt die Familie in den Hintergrund und leidet.

Frage: Wie halten Sie davon, dass andere Ihr System verwenden? Manche mit anderen Techniken, und es nicht verwenden wie Sie?

Bert Hellinger: Familienaufstellungen werden in vielfältiger Weise eingesetzt. Jeder, der das Familienstellen verwendet, hat in einem gewissen Maß Erfolg. Deshalb haben wir das zu respektieren und uns nicht einzumischen. Wir - Sophie und ich - machen ein anderes Familienstellen. Zum Beispiel stellen wir keine Fragen.

Sophie Hellinger: Wichtig ist: Familienstellen ist keine Technik oder Methode. Es ist unmöglich,  "Familienaufsteller" wie einen normalen Beruf zu erlernen. Weil jede anders ist. Das Endergebnis ändert sich, je nachdem, welcher Aufsteller leitet. Man darf keine Absicht haben. Wir wissen nicht, was in einer Familie wirklich passierte und passiert.  Wir gehen davon aus, dass jeder Gedanke und jedes Wort in der Unendlichkeit des Universums gespeichert ist …in einem Raum ohne Zeit. Dort ist alles, was jemals war und jemals sein wird, bereits gespeichert. Für den Klienten ist es so die beste Aufstellung. Moderatoren brauchen nichts wissen. Jedes Problem hat in sich bereits die Lösung. Unser Tun ist, jemandem, der sich auf der Suche nach der Lösung seines Problems irgendwo verlaufen hat oder in die  falsche Richtung geht, zurückzuholen und dorthin zu führen, wo er eine Lösung findet.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dier "Tatmedia", eine tartarischen Online-Tageszeitung am 5. März 2015:

Der legendäre Hellinger hält ein Seminar in Kazan

Der Psychologe wird das Geheimnis, wie man Harmonie in Familienbeziehungen finden kann, offenbaren. Sophie und Bert Hellinger werden einen karitativen Workshop in Kazan halten, für Kinder mit Behinderungen. Eingeladen sind Eltern mit Kindern, aber auch Sozialarbeiter und Erzieher:

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Eltern verstehen, was los ist in ihren Kinder. Wenn ein Kind mit Behinderungen geboren wird, ist es ist eine große Herausforderung für beide. Und wenn das passiert, dann ist die wichtigste Rolle des Vaters - eine Menge Liebe zu geben. Manchmal wird deutlich, dass ein behindertes Kind versucht, die Eltern zusammenzuhalten, wenn einer der Eltern unbewusst versucht, aus der Beziehung zu kommen, erklärt Sophie Hellinger.

Bert Hellinger - der Begründer der Familienaufstellung. Zu seinen Seminar reist er um die Welt, aber dies ist sein erster Besuch in Kazan. Davor war er drei Jahre lang nicht mehr in Russland. 

Familien aufstellen bedeutet, dass, wenn jemand ein Anliegen hat, wenden wir uns an seine Familie. Sobald jemand zu uns kommt, werden wir ihn nur kurz fragen. Und dann wählt er aus der Gruppe seinen Stellvertreter, und sie zu bewegen. Es stellt sich dann heraus, sie werden durch innere Empfindungen bewegt. Wir mischen uns dabei nicht ein, wir schauen nur, ob zusätzliche Stellvertreter notwendig sind. Letztlich gibt es eine Lösung nicht nur für den Klienten, sondern auch für die gesamte Familie. Und die Zuschauer, die dies beobachten, lernen dabei und sie zu gewinnen etwas Wichtiges für sich, sagt Bert Hellinger.

Bert Hellinger ist 89 Jahre alt, aber, trotz seines Alters, fährt er fort, aktiv zu arbeiten. Seine Arbeit wird weltweit anerkannt, darin liegt das Geheimnis seiner Gesundheit.

Für mich beginnt die Gesundheit mit Gefühlen. Was ich fühle, sind meine Gedanken. Was ich denke, sind oder werden meine Handlungen. Und die Art, wie ich mit jemandem spreche oder wenn ich jemanden bekämpfe - fällt auf mich zurück. Das heißt, dass ich so mich selbst schädige, sagt Sophie.

Die beiden Psychologen raten, sich immer an die Frage zu erinnern: "Hast Du heute schon gelächelt?". Und jeden Abend vor dem Schlafengehen, sich zu fragen: "Habe ich heute alles getan, um mich glücklich zu machen?". Die Antworten auf diese scheinbar einfache Fragen werden ihnen helfen, sich selbst zu verstehen.

Tat-Center

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------