xxxLanguages
Login

 

Staatlich anerkannte Schul- und Bildungsmaßnahme für Erwachsene

 

Die Hellinger® sciencia Aufstellungen von Bert und Sophie Hellinger werden weltweit durch die Hellinger®schule und ihre Dozenten in der Ausbildung zum „Hellinger sciencia® Aufsteller“ vermittelt. Alle besuchten Kurse von Bert und Sophie Hellinger und der Hellinger®schule werden für die Ausbildung anerkannt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Passwort vergessen?

 

Wir sind assoziiertes Mitgliedsinstitut der

 

Bild

1. Wir setzen uns aufrecht auf eine Stuhlkante, atmen tief durch den Mund aus und durch die Nase tief ein. Wir halten die Augen dabei offen und wiederholen diese Atemzüge noch zweimal. Danach schließen wir die Augen und atmen normal. Unsere Hände liegen mit den Handflächen nach oben geöffnet auf unseren Oberschenkeln.

2. Langsam strecken wir die Arme und Hände immer weiter aus nach vorn, zu jemandem hin. Dabei bleiben wir aufrecht sitzen, spüren, wie unser Rücken gerader wird, je weiter wir unsere Arme nach vorne strecken. In unserer Vorstellung strecken wir sie unserer Mutter entgegen.

3. Während wir in dieser Haltung bleiben, wird uns bewusst, auf welche verschiedenen Weisen wir in unserem Leben uns weg gewendet statt anderen zugewendet haben. Wir bleiben in dieser Haltung, so schwer es uns im Augenblick vielleicht noch fällt. Wir bewegen unsere Arme und unsere offenen Hände noch weiter nach vorn und halten unseren Rücken dabei aufrecht.

4. Langsam und sachte öffnen wir die Augen. Ohne uns zu bewegen nehmen wir mit ihnen unsere Umgebung als Ganzes zugleich wahr, sind ihr als Ganzes nach vorn, nach rechts und links und sogar nach hinten zugewandt.

5. Wir öffnen unsere Ohren, bereit, alles und jedes zu hören, was andere uns mitteilen wollen, und erfahren uns mit ihnen unserer Mutter und vielen anderen Menschen mit Liebe und Zuversicht zugewandt  und eins.

6. Wir machen wieder drei tiefe Atemzüge. Zuerst atmen wir aus und dreimal tief ein und aus. Wir bleiben weiterhin aufrecht, mit geradem Rücken leicht nach vorne geneigt sitzen.

7. Mit vielen Menschen fühlen wir uns auf einmal anders verbunden, mit offenen leuchtenden Augen und offenen Ohren und fühlen uns ihnen anders zugewandt. Auch jenen, mit denen wir durch unseren Beruf verbunden sind und unsere Unternehmen.

Was geschieht jetzt mit unserem Erfolg? Lässt er noch auf sich warten? Was geschieht mit unserer Freude und unserem Glück? Auch sie wenden sich uns zu, wie unsere Mutter.